Ãœber Bunk Sicherheitsdienst GmbH

BUNK Sicherheitsdienst ist ein schwäbisches Familienunternehmen mit über 300 Mitarbeitern. Das Unternehmen versteht sich als Berater und Partner von mehr als 2000 Kunden bundesweit. Um dies in allen sicherheitsrelevanten Bereichen gewährleisten zu können, besteht die BUNK Unternehmensgruppe aus insgesamt 4 eigenständigen GmbH`s. Die jeweiligen Geschäftsführer bürgen für die lückenlose und umfassende Erfüllung aller angebotenen Dienstleistungen.

Ein Kernfeld ist die 24-Stunden besetzte VdS anerkannte Notruf- und Serviceleitstelle. Hier werden Alarmmeldungen u.a. wie Einbruch-, Feuer-, Notruf/Überfall-Alarme von über 2500 Objekten aus ganz Deutschland empfangen und verarbeitet. Jährlich sind dies ca. 1,5 Mio. Meldungen und ca. 180.000 Telefongespräche, welche alle im mp3-Format aufgezeichnet und für 24 Monate archiviert werden.

Weiterführende Informationen zum Unternehmen finden Sie unter: http://www.bunk24.de

„Wir können uns keinen Ausfall erlauben! Wir sind unseren Kunden verpflichtet. Sie verlassen sich auf uns!“

Tobias Bunk
Prokurist
BUNK Sicherheitsdienst GmbH

Das Projekt

Mit dem Erwerb des ehemaligen Telekom Areals in Schorndorf hat Bunk einen weiteren Meilenstein in seiner Firmengeschichte gelegt. Das neue Umfeld bietet die optimalen Voraussetzungen um den höchsten Standards der Branche zu entsprechen.

„Die Notruf-Service-Leitstelle – das Herzstück – muss rund um die Uhr – 24×7 erreichbar sein.“ Zitat Tobias Bunk. Eine Herausforderung die es bei der Planung und während der Umzugsphase zu beachten galt.

Volle Redundanz der IT-Systeme, bis zu den Arbeitsplätzen in der Notruf-Service-Leitstelle, ist gefordert. “Always on“ wird bei Bunk gelebt. Diese Hochverfügbarkeit sollte während der gesamten Umbau- und Umzugs-Phase gewährleistet sein.

Im neuen Gebäude mussten die Netzwerkstrukturen für Daten, Video und Telefonie geplant und aufgebaut werden. Ein verbessertes Konzept für die Hochverfügbarkeit im Rechenzentrum war gefordert und die Absicherung gegenüber dem Internet sollte überarbeitet werden.

Die Umsetzung

Als Hardwarebasis für die Virtualisierung wurden 2 HP Proliant Server der Kategorie DL380G5 eingesetzt. Jeder Server verfügt über 2 x INTEL Xeon DualCore Prozessoren und 16GB Hauptspeicher.

Beide Server sind miteinander über 2 Netzwerkkarten verbunden und sichern sich gegenseitig gegen einen Ausfall ab. Sollte ein Server ausfallen, startet der 2. Server die virtuellen Maschinen vollautomatisch. Innerhalb von wenigen Minuten, kann bei einem Ausfall das gesamte Rechenzentrum die Arbeit fortsetzen.

Die virtuellen Maschinen mit allen Anwendungen und deren Daten liegen auf einer Storage-Einheit vom Weltmarktführer EMC. EMC stellt mit der Clariion-Serie Enterprise Funktionen für den Mittelstand bereit. Die Verfügbarkeit von 99,999%  die EMC garantiert, war ein schwerwiegendes Argument bei der Entscheidung.

Zusätzlich werden alle virtuellen Server in einen separaten Brandabschnitt mit vRanger von Vizioncore gesichert. Eine zusätzliche Absicherung die eine schnelle Wiederherstellung aller Server auf beliebiger VMware zertifizierter Hardware erlaubt.

Partner

  • vmware
  • hp
  • EMC2
  • Microsoft
  • citrix
  • ProCurve
  • vizioncore
  • IGEL Technology
  • Secure Computing

Ansprechpartner

Rolf Fleury
Business Development
Telefon: +49 7171 7987-0
E-Mail: info@buerokom.de

Bürokom GmbH
Haußmannstraße 31
73525 Schwäbisch Gmünd

Noch Fragen?

KONTAKTIEREN SIE UNS!

* Pflichtfeld