Sichern Sie den Zugriff auf Ihr Netzwerk aus dem Home Office ab – durch VPN & Mehrfaktorauthentifizierung

Corona bringt Ihre Mitarbeiter ins Home Office – wir bringen Sie sicher ins Netzwerk mit doppelt gesicherten VPN-Lösungen von Watchguard

Um die Infektionsgefahr mit dem Corona-Virus innerhalb des Betriebs zu minimieren und damit die Arbeitsfähigkeit der Mitarbeiter und den Betrieb des Unternehmens möglichst aufrecht zu erhalten, lautet die aktuelle Empfehlung, alle Mitarbeiter im Home Office zu beschäftigen, bei denen dies möglich ist.

Eine große Herausforderung ist dabei, dass die Mitarbeiter, Ihre Geräte und die Daten Ihres Unternehmens geschützt werden.

Ein zentraler Punkt für die Absicherung im Home Office ist der sichere Zugriff zwischen eines Endgeräts auf das Netzwerk Ihrer Firma.
Hier bieten wir Ihnen mit Watchguard Mobile VPN Lösungen eine mehrstufige und flexible Möglichkeit an, um Endgeräte verschlüsselt und sicher authentifiziert mit Ihrem Netzwerk zu verbinden.

Watchguard Mobile VPN Lösungen
Grundsätzlich empfehlen sich drei verschiedene Watchguard Mobile VPN Ansätze für mobile Endgeräte und Home Office Arbeitsplätze:
      1. SSL VPN – Unser Sieger wenn es um schnelle, einfache Bereitsellung geht! Der Vorteil besteht in einer sehr einfachen Einrichtung auf beiden Seiten. An Ihrer Watchguard Firewall richten wir Ihnen schnell einen SSL VPN Zugangspunkt ein und die Benutzer benötigen dann nur einen simplen SSL VPN Agenten, der sich mit dem Server unter Angabe von Benutzer und Kennwort verbindet. Um die Anmeldung noch sicherer zu gestalten, empfehlen wir Watchguards Mehrfaktorauthentifizierung fĂĽr SSL VPN zu nutzen. Dadurch können Sie einen weiteren Faktor zur Anmeldung nutzen, z.B. ganz einfach per Push-Mode auf die Smartphone-App. Da SSL den weit verbreiteten Port 443 nutzt, ist der Zugriff von fast jedem Ort möglich, auch z.B. aus Hotels, CafĂ©s, oder eben von Zuhause. Zusätzlich lässt sich der Datenverkehr der Endgeräte leicht auftrennen, sodass nur Unternehmenszugriffe auch wirklich in das Unternehmensnetzwerk geleitet werden, was bei Nutzung vieler Endgeräte von extern zu einer groĂźen Bandbreitenentlastung fĂĽhrt.

         

      2. IPsec VPN – Der Vorteil besteht darin, dass die IPSEC VPN von Haus aus bereits mehr als 2 Faktoren nutzt, die allerdings weniger individuell sind als bei der erweiterten SSL-Option. Neben Benutzername und Passwort kann noch ein gemeinsamer PreSharedKey zur Absicherung der Zugriffe gewählt werden. Der Einrichtungsaufwand ist etwas größer als bei SSL VPN, zudem sind die meisten Clients kostenpflichtig – bieten dann aber auch zusätzliche Funktionen wie den Verbindungsaufbau vor Benutzeranmeldung. Der genutzte Port ist in öffentlichen WLAN-Strukturen erfahrungsgemäß häufig nicht freigegeben.
      3. IKEv2 – Der Vorteil besteht darin, dass das sichere IPSEC-Verfahren zu Grunde liegt, die Lösung aber mit den nativen VPN-Clients unter Windows und MacOS arbeitet. Ein zusätzliche Absicherung ĂĽber die Mehrfaktorauthentifizierung mit Smartphone ist ebenfalls möglich. Es werden standardmäßig alle Internetzugriffe ĂĽber das Unternehmensnetzwerk abgebildet, was die Sicherheit erhöhen kann, aber ebenso die benötigte Bandbreite enorm ansteigen lässt.Installationsanleitung IKEv2 VPN

 


Sie benötigen Informationen oder Unterstützung bei der Auswahl oder zur Einrichtung Ihrer Watchguard VPN Lösung?

Tel.: +49 7171 7987-11 oder ĂĽber unser Kontaktformular Kontakt aufnehmen.