Informationen zur Telekom Umstellung

Durch die Umstellung könnte es Probleme mit Windows 2012 DNS Dienst kommen

Die Deutsche Telekom pflegt ab dem 21. September die Registrare für die Telefonie nur noch im sogenannten NAPTR- und einem dahinter hängenden Strukturbaum. Die STARFACE Telefonanlage ist bereit für diese Anpassung. 

Nach der Umstellung Probleme? 

Allerdings gibt es in manchen DNS-Servern (z.B. in Windows Server 2012) einen Fehler, der diese Strukturbäume nicht vollständig bereitstellt, sondern in manchen Fällen „No such name“ zurückgibt. Weil der Fehler außerhalb der STARFACE Telefonanlage liegt, kann er nicht durch Anpassungen des Leitungsprofils umgangen werden.

Ein Modul ist die Lösung 

Um unseren Kunden mit diesen fehlerbehafteten DNS-Servern die Telefonie weiterhin zu ermöglichen, arbeitet STARFACE gerade an einer Lösung, die voraussichtlich als Modul zur VerfĂĽgung gestellt wird. Es ist allerdings zu empfehlen – wie von der Deutschen Telekom angezeigt – den fehlerhaften DNS-Server zu aktualisieren. 

Version der Telefonie 6.7.1 

Achtung: Infolge dieser Ă„nderung benötigt jeder STARFACE Kunde, der den Telekom SIP-Trunk nutzt, seit dem 21. September mindestens die STARFACE 6.7.1., um auch weiterhin ĂĽber die Telekom telefonieren zu können. Das Modul wird ältere Versionen nicht unterstĂĽtzen. Dies betrifft alle Kunden – ob mit oder ohne fehlerhaftem DNS-Server. 

Für Kunden mit einem Managed Service Vertrag haben bzw. werden wir zeitnah den Stand prüfen. Sollten Sie keinen Managed Service Vertrag mit uns haben, sprechen Sie uns an. Als Voraussetzung wird ein Software Update Vertrag für die Starface Telefonanlage vorausgesetzt. 


Keine wichtigen Neuigkeiten mehr verpassen? Dann melden Sie sich jetzt bei unserem Newsletter an: Anmeldeseite fĂĽr unseren Newsletter

Persönliche Beratung gewünscht?
Tel.: +49 7171 7987-11 oder über unser Kontaktformular Kontakt aufnehmen.

 

 

 

 

Bild von Hebi B. auf Pixabay