Home-Office – Was steht dem flexiblen Arbeitsplatz noch im Weg?

Die Technologie ist bereit für die Zukunft. Sind Sie es auch?

Auch in Deutschland halten moderne, flexible Arbeitsweisen spätestens in den letzten 2 Jahren ihren Einzug. Home-Office ist für Verwaltungsbereiche normal geworden. Die Arbeitsweise der Mitarbeiter wird stetig flexibler und verändert sich zum Teil drastisch. Neue Studien zeigen dabei vor allem noch eine kritische Hürde in vielen Unternehmen, wenn es darum geht die neue flexible Arbeitswelt zu gestalten. Warum dies nicht die IT-Abteilung oder die Technologie an sich ist, erfahren Sie bei uns.  

Viele Denken bei den Anforderungen an Home-Office und andere flexible Arbeitsmodelle zuerst an die geeigneten Endgeräte und die passende Software. Diese sind natürlich wichtig, aber in den meisten Unternehmen tatsächlich schon vorhanden und werden oft gar nicht ausgeschöpft. 

So sehen wir in aktuellen Studien, dass tatsächlich nur noch wenige Prozent der befragten Unternehmen in Deutschland angeben, dass die IT-Abteilung die maßgeblich verantwortliche Stelle ist, die die Innovation im Arbeitsmodell blockiert. Eine sichere Anbindung und performante Systeme sind am Markt längst verfügbar und erlauben die Arbeit von überall aus – egal ob Home-Office oder kurzes Meeting im Urlaub. Zugriff von jedem Endgerät, auf alle wichtigen Ressourcen des Unternehmens, bei sicherer Bereitstellung – das alles ist problemlos möglich. 

Woran es oft scheitert, sind neue Denkstrukturen und offene Entscheidungspositionen. Management und Geschäftsleitung halten noch zu oft an alten Arbeitsmodellen fest, welche nicht mit der neuen Umgebung zusammenpassen. Zu ungewohnt ist das neumodische Prinzip einer zielorientierten Vertrauenskultur, in der es nicht mehr darum geht, nachweislich 8 Stunden täglich im Büro abzusitzen – sondern darum, effizient und kreativ mit Aufgaben umzugehen. Dabei zeigen viele Studien sogar eine ansteigende Produktivität vieler Bereiche, wenn diese örtlich und zeitlich flexibel arbeiten dürfen. In vielen Unternehmen stellt ein Hybrid-Modell dabei den besten Ansatz dar, bei dem persönliche Zusammenarbeit im Büro sich mit individuellen Fokus-Zeiten im Home-Office abwechselt. 

Auch die Attraktivität für hochkarätige Nachwuchskräfte und die Zufriedenheit langjähriger Mitarbeiter hängt maßgeblich von einem attraktiven Arbeitsmodell ab. Machen Sie sich also die technologischen Möglichkeiten zu Nutze, um Innovation in Ihr Haus zu locken, anstatt sich gegen diese zu sträuben. 

Die Einführung in die neue Arbeitswelt sollte natürlich nicht zu spontan und planlos erfolgen – eine Roadmap mit der richtigen Strategie ist essentiell, um die Mitarbeiter auf neue Arbeitsweisen vorzubereiten und Ihre IT-Umgebung sicher und funktional nach außen bereitstellen zu können. Für Ihre Führungsebene ist es außerdem wichtig, sich rechtzeitig mit den Bedürfnissen der Mitarbeiter und des Unternehmens in dieser neuen Umgebung zu beschäftigen und den Management-Stil gegebenenfalls aufzufrischen. 

Die Zukunft der Arbeitswelt sieht inzwischen nach gängiger Meinung klar so aus: Mobil, flexibel und individuell. Ist Ihr Unternehmen bereit für den Wandel? 

Wir begleiten Sie in diesem Prozess selbstverständlich gerne. 

Buchen Sie jetzt Ihren persönliche Beratungstermin online:

Persönliche Beratung gewünscht oder ein individuelles Angebot einholen?

Tel.: +49 7171 7987-11

Wie sichern Sie eigentlich Ihre Daten ?

OneDrive, Sharepoint und Exchange Online

Microsoft Office 2021 – Was ist neu?

Die neuen Funktionen von Office 2021

Microsoft 365 Intune

Verwalten Sie alle Endgeräte einheitlich in Microsoft Intune

Aktuellste Beiträge

Verpassen Sie keine wichtigen Neuigkeiten! Jetzt zum Newsletter anmelden

Kontaktformular