2 Software Asset Management | Bürokom - IT Systemhaus
Optimierung  

Software Asset Management

Kundenanforderung:

Die Lizenzverwaltung – zu Neudeutsch das Software Asset Management – ist eine Aufgabe die im ersten Moment nicht sonderlich schwierig erscheint. Bei näherer Betrachtung jedoch, stellt sich diese Aufgabe als extrem zeitaufwendig und problematisch dar. Eine manuelle Bestandsaufnahme, die Zuordnung der Lizenzen konform aktueller Lizenzbedingungen und selbst die Inventarisierung erworbener Lizenzen sind Punkte die eine solche Aufgabe erschweren.

Ziel:

Das erklärte Ziel war es eine Lösung zu schaffen, die es dem Kunden erlaubt, ein aktives und schlankes Software Asset Management betreiben zu können.

Überlegung:

Die manuelle Bestandsaufnahme an über 120 Arbeitsplätzen erschien uns als zu aufwendig, vor allem unter dem Aspekt, dass diese Aufgabe in regelmäßigen Zeitabständen wiederholt werden müsste. Außerdem musste eine Lösung gefunden werden, die eine flexible Zuordnung der im Bestand befindlichen Lizenzen zu den tatsächlich eingesetzten Lizenzen erlaubt. Und dies unter Berücksichtigung der sich ständig ändernden Softwarelizenzbedingungen.

Lösung:

Um herauszufinden welche Anwendungen tatsächlich auf den Arbeitsplätzen eingesetzt werden, wurde das Netzwerk mehrere Wochen gescannt, um auch Systeme erfassen zu können, die nicht ständig im Unternehmensnetzwerk eingebunden sind. Dieses Ergebnis wurde mit einer Soll-Vorgabe des Unternehmens verglichen. Durch diesen Abgleich und der damit verbundenen Anpassung konnte unser Kunde Lizenzkosten im 5stelligen Bereich einsparen.

Die Nutzungsrechte der Softwarehersteller verändern sich stetig und passen sich den Entwicklungen des Marktes an. In diesem Zusammenhang haben wir den Kunden beraten und die Bereitstellung seiner Software so angepasst, dass wir ein optimales Kosten-/Nutzenverhältnis erreicht haben.

Die Prozesse wurden so aufgesetzt, dass das Software Asset Management aktiv betrieben werden kann.